Viertklässler besuchen Biohof Hafner in Feldheim
Schulmilchtag auf Bio-Milchviehbetrieb

Einen Schultag lang drehte sich für die Viertklässler der Grundschule Oberndorf alles um die Milch.

Anlässlich des Weltschulmilchtages im September 2018 machten sie sich mit ihrer Lehrerin Frau Hörmann auf den Weg und besuchten den Biohof Hafner in Feldheim. Dort durften die Mädchen und Jungen nicht nur selbst Hand anlegen und Kühe melken, sondern auch Milchsorten kosten.
Kinder lernen, wie gesund Milch ist
Zur Auswahl standen eine fettarme H-Milch sowie eine Milch mit 3,5 Prozent Fettgehalt. Das Rennen machte aber ganz klar - da waren sich die Kinder einig - die Hafner Bio-Milch, unter anderem auch wegen ihres höheren Fettgehalts. Dieser liegt bei bis zu 4 Prozent und macht die Milch besonders schmackhaft, wie die Viertklässler lernten. Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind die darin enthaltenen fettlöslichen Vitamine wertvoll für Kinder.
Grundschule Oberndorf nimmt am EU-Schulprogramm teil
Außerdem wurde den Schülerinnen und Schülern der Unterschied zwischen einem Ökobetrieb und einem Konventionellen erklärt und was es im Allgemeinen braucht, damit eine Kuh qualitativ hochwertige Milch produzieren kann. Wie wertvoll gute Milchprodukte als Pausenstärkung sind, wissen die Oberndorfer Grundschüler ganz genau. Ihre Schule nimmt am EU-Schulprogramm teil: Einmal die Woche gibt es für sie eine Portion Milch - kostenlos. Eine Aktion, von der noch viel mehr Schulen und damit auch die Schülerinnen und Schüler profitieren könnten. Auskunft für interessierte Schulen erteilt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen.
Interesse an Aktionen rund um die Milch
Schulen und Kindertagesstätten, die Interesse an einem "Schulmilchtag" haben, können sich gerne vormerken lassen. Mögliche Termine werden jeweils vor dem neuen Schul- bzw. Kindergartenjahr abgestimmt.

Lernzirkelstationen im Überblick (als Verleihpaket möglich)

  • Der Weg unserer Milch - von der Kuh bis zum Supermarkt
  • Die Milchpackung - vielfältige Informationen aufgedruckt
  • Die verschiedenen Milchprodukte - eine Produktsammlung
  • Die Inhaltsstoffe der Milch
  • Der Tagesbedarf an Calcium und wie er sich decken lässt
  • Die Selbermachstation (Butter schütteln, Butter-Vollkornbrot mit Käse, Fitness-Müsli)
EU-Schulprogramm - Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte für Bayerns Kinder
Das EU-Schulprogramm soll die Wertschätzung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen.
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt in Kindergärten und Häusern für Kinder (Stichtagsregelung) erhalten kostenlos bevorzugt regionales und saisonales Obst, Gemüse, Milch und ausgewählte Milchprodukte.
Kontakt:
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen
Sachgebiet 2.1, Beratung und Bildung
Telefon 09081 2106-0
Fax: 09081 2106-55
E-Mail: poststelle@aelf-nd.bayern.de