Wald und Forstwirtschaft

26 Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt 33.179 Hektar.

Die fünf Revierförsterinnen und Revierförster des AELF Nördlingen betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Die Forstwirtschaft im Landkreis Donau-Ries

Blick vom bewaldeten südlichen Riesrand auf Hoppingen

Mit einem Waldanteil von insgesamt 26 Prozent liegt der Landkreis etwa 10 Prozent unter dem bayerischen Durchschnitt.   Mehr

Meldungen

Dauerschwärmen der Fichtenborkenkäfer
Achtung Waldbesitzer: Borkenkäfer schwärmen aus

Borke blättert ab

Heiße Temperaturen und Ausflug mehrerer Jungkäfergenerationen bewirken Dauerschwärmen der Fichtenborkenkäfer. Die Suche nach Befallsherden muss jetzt unbedingt auch auf das Bestandsinnere ausgeweitet werden. Die Waldbesitzer sind deshalb aufgerufen, ihre Fichtenwälder laufend gründlich auf frischen Befall zu kontrollieren.   Mehr

Vermehrtes Auftreten
Eichenprozessionsspinner

Eichenprozessionsspinner Raupen auf Rinde

In den letzten Wochen wird vermehrt das Auftreten von Eichenprozessionsspinnerraupen gemeldet. Ein besonders starker Befall wurde im Bereich Monheim und im nördlichen Landkreis um Fremdingen festgestellt. An fast allen freistehenden Eichen und sehr vielen Eichen am Waldrand kann man die Raupen beobachten.  Mehr

Gesundheitsgefährdung möglich durch Schadinsekten
Insekten an Eiche: Eichenprozessionsspinner und Schwammspinner

Hell-dunkel gestreifte Raupen auf Eichenlaub

Foto: Stahl, LWF

An Eichen geben momentan zwei Insekten regional Anlass zur Sorge: die Raupen sowohl des Schwammspinners als auch des Eichenprozessionsspinners fressen am Laub von Eichen. Für Menschen besteht durch die Härchen des Eichenprozessionsspinners zudem möglicherweise Gesundheitsgefahr.  

Faltblatt Eichenprozessionsspinner - Zum Ausdrucken Externer Link

Eichenprozessionsspinner - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Schwammspinner - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Unseren Wald erleben
Walderlebnispfad Wemding

Walderlebnispfad Wemding Titelbild

Der Walderlebnispfad Wemding bietet seinen Besucherinnen und Besuchern an verschiedenen Stationen interessante Informationen zu den Themen Wald und Holz. Mit Schautafeln und Spielelementen wird der Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.   Mehr

Beginn der Außenaufnahmen
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2018

Mann mit Fernglas

Foto: Jasmina007 /istockphoto.com

Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung, kurz auch Vegetationsgutachten genannt. Die Forstlichen Gutachten sind für die Beteiligten an der Abschussplanung ein wichtiges Hilfsmittel.   Mehr

Informationen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Zweitägiger Grundkurs zur sicheren Waldarbeit

Zwei Männer bereiten in Schutzkleidung eine Baumfällung vor.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen, Bereich Forsten, bietet für Waldbesitzer Kurse zum Thema "Sichere Waldarbeit" an. Hier erwerben Waldbesitzer, Landwirte und deren Familienangehörige die wichtigsten Kenntnisse im Umgang mit der Motorsäge.  Mehr

Ein Projekt im Stadtwald Monheim
Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Nördlingen

Logo Initiative Zukunftswald

Auf über der Hälfte der Waldfläche im Landkreis Donau-Ries stocken Nadelwälder. Stürme, längere Trockenphasen und Borkenkäfer bedrohen zunehmend diese fichtendominierten Wälder. Wie können Waldbesitzer ihre Wälder fit für den Klimawandel und dessen Folgen machen? - Dies zeigt der Informationspfad „Zukunftswald Monheim“.   Mehr

Rettungstreffpunkte
Die Rettungskette Forst

Schild, das einen Rettungstreffpunkt markiert

Forstunfälle kommen - Gott sei dank - nicht täglich vor. Aber wenn sie doch passieren, sind schwere, lebensgefährliche Verletzungen keine Seltenheit. Dann gilt es, dem Verletzten möglichst schnell und umfassend zu helfen. Minuten können dabei ausschlaggebend sein. Dabei hilft die Rettungskette Forst mit ihren Rettungstreffpunkten.   Mehr

Waldschutz
Eschentriebsterben: Gefahr für Waldbesitzer und Spaziergänger

Eschentriebsterben

Der Auwald entlang von Donau und Lech ist derzeit für Besucher besonders attraktiv wegen diverser Frühlingsblüher. Leider sorgen das Eschentriebsterben und nachfolgende Wurzelfäulen für ein erhöhtes Risiko: Befallene Eschen sind weniger standfest, und dürre Äste können bereits bei geringer Luftbewegung herabfallen.   Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft