Ökologischer Landbau

Das Fachzentrum Ökologischer Landbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kaufbeuren ist Ansprechpartner für alle Fragen des ökologischen Landbaus in ganz Schwaben. Es organisiert gemeinsam mit den Verbundpartnern die Beratung und Fortbildung.

Ansprechpartner zum Thema Ökologischer Landbau finden Sie über die Suchfunktion auf der Seite "Unser Amt". Die Mitarbeiter des Fachzentrums werden aufgeführt unter "Landwirtschaft - Ökologischer Landbau".

Am 28. Juni 2019 im Landkreis Donauwörth
Ökolandbau-Feldtag 2019

Mehrere Personen stehen im Halbkreis um Referenten in Erdloch

Unser jährlicher Feldtag gibt Ihnen einen Überblick über die aktuellen Feldversuche der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) zum ökologischen Landbau. Dazu zählen beispielsweise ein Dauerfeldversuch zum Kleegrasmanagement oder ein Vergleich der Körnerleguminosen Weiße Lupine, Erbse und Ackerbohne. Er findet am Freitag, 28. Juni 2019, an der Versuchsstation Neuhof im Landkreis Donauwörth statt. 

Informationen und Anmeldung - LfL Externer Link

Schwerpunkte

Öko-Landbau in der Region

Ökolandbau: Kälber

Im Landkreis Donau-Ries gibt es rund 100 ökologisch wirtschaftenden Betriebe. Unsere Öko-Betriebe haben vor allem die Betriebszweige Milchvieh und Marktfruchtbau. 

BioRegio-Betriebsnetz

Bayernkarte Oekolandbau

Das BioRegio-Betriebsnetz ist ein bayernweites Netz aus ökologisch wirtschaftenden Betrieben. Es fördert den Austausch zwischen den Landwirten und hilft Umstellungsinteressierten, Ansprechpartner zu finden.  

BioRegio-Betriebsnetz - LfL Externer Link

Weitere Informationen

Einen Überblick über den Öko-Landbau in Bayern erhalten Sie auf der Themenseite des Staatsministeriums und bei den Landesanstalten.

Verbundberatung

Das Fachzentrum Ökologischer Landbau führt vorrangig die Beratung zur Förderung und in betriebsorganisatorischen Fragen durch. Die allgemeine produktionstechnische Beratung leisten nach dem Abschluss des Kontrollvertrages die Öko-Erzeugerringe. Dafür ist die Mitgliedschaft in einem Öko-Erzeugerring nicht verpflichtend. Der Freistaat Bayern beteiligt sich an den anfallenden Beratungskosten.

Partner in der Verbundberatung

Kontrollstellen

Alle Unternehmen, die Öko-Lebensmittel und Öko-Futtermittel erzeugen, aufbereiten, importieren usw., müssen sich dem Öko-Kontrollverfahren unterziehen. Die Kontrollstelle überwacht die Anforderungen nach der EG-Öko-Verordnung.

Öko-Kontrollsystem - LfL Externer Link

Rechtliche Grundlagen

Förderung

  • Förderwegweiser